Matchbericht: Saisonstart gegen Spono!

Endlich ist es so weit, nach der nicht immer beliebten Saisonvorbereitung begann letzten Samstag die Meisterschaft 2021/2022 für uns in Nottwil bei den Spono Eagles. Beide Teams agierten zu Beginn eher vorsichtig, nach 15 Minuten stand es erst 4:5 für uns, wir blieben sogar bis zur 22. Minuten in Führung. Dann sorgten einige unkonzentrierte Abschlüsse für die Wende vor der Pause, Spono führte mit 15:11.

Wir nahmen uns viel vor in der Pause, wollten noch aggressiver verteidigen und konsequenter den Abschluss suchen. Einiges klappte, einiges nicht so gut, was dafür sorgte, dass die im Abschluss souveräneren Luzernerinnen bis auf 21:16 davonziehen konnten. Erst da gelang es uns, das Besprochene umzusetzen, es wurde bissig und aufsässig verteidigt, die eroberten Bälle führten zu erfolgreichen Gegenstössen und es stand plötzlich nur noch 23:21. Das Momentum schien tatsächlich auf unsere Seite zu kippen, tat es dann leider aber nicht. Es schien, als wäre es, um es mit Giovanni Trappatoni zu sagen, die «Flasche leer». Der Faden riss von einem Angriff zum nächsten, und das nutzten die Luzernerinnen clever aus und sicherten sich den Sieg mit 28:23.

 

Wir haben aber vieles gut gemacht und dürfen mit dem Saisonstart zufrieden sein. Unsere Vorbereitung verlief nicht optimal und die Verletzungshexe hat uns zu allem Überfluss auch noch besucht. Aber Kopf hoch, am nächsten Sonntag wartet gegen Brühl St. Gallen bereits die nächste Aufgabe auf uns.