Matchbericht: Niederlage zum Start in die Finalrunde der FU14 Elite

Am Samstag begann für die FU14 Elite die Finalrunde gleich mit einem dicken Brocken. Das erstplatzierte Team der Hauptrunde, LC Brühl St. Gallen, war im Kuspo zu Besuch. Wir wussten, dass die Ostschweizerinnen ein ausgezeichnetes Gegenstossspiel haben. Unser Ziel war es, schnell zu spielen und trotzdem keine Ballverluste zu provozieren.

 

Tatsächlich gelang ein eindrucksvoller Start. Bis zur zwölften Minute lagen wir sogar knapp in Führung. Dann zeigte das forsche Verteidigen der Gäste langsam aber sicher Wirkung; wir begannen zu zögern und wurden unsicher in den Aktionen. Bis zur Pause konnten sich deshalb die Ostschweizerinnen mit sechs Toren absetzen.

In der zweiten Hälfte konnten wir mehr Druck auf die Verteidigung ausüben, so dass die Gegnerinnen einige Zeitstrafen nehmen mussten und wir mit schönen Ballstafetten sehenswerte Treffer erzielen konnten.

 

Bis fünf Minuten vor Ende der Partie veränderte sich der Rückstand nicht, danach verliess uns leider das Abschlussglück komplett. Würfe landeten am Pfosten, am Standbein der Torhüterin oder verpassten das Tor nur knapp. Die St. Gallerinnen machten das besser und entschieden das Spiel mit 22:33 für sich. Trotzdem war es ein gutes Spiel von uns, wir hielten über weite Strecken mit, liessen es aber noch an Konstanz missen. Am Sonntag reisen wir nach Zürich und wollen gegen GC/Amicitia etwas bewegen!