Matchbericht: Die U14 Elite bleibt gegen LC Brühl St. Gallen ohne Punkte

Vor ziemlich genau einem Jahr gelang der damaligen U14 Elite das Husarenstück eines Auswärtssieges gegen den LC Brühl St. Gallen. Auch heuer wollten wir es gleich machen, über den unbedingten Willen den Kampf annehmen. Wir sind noch nicht so gut eingespielt, für etliche Spielerinnen war es das erste oder zweite Spiel in der Elite. Und das war zu spüren. Es dauerte ziemlich lange, bis wir uns an die Ostschweizer Härte gewohnt hatten und auch etwas mehr wagten als nur den Ball weiterzugeben. Eine weitere starke Waffe der Girls aus St. Gallen sind die schnörkellos vorgetragenen Gegenstössen, da hatten wir oft nur die Fersen der Gegnerinnen gesehen. Unser Rückzugsverhalten hatte zeitweise Züge eines aufgescheuchten Hühnerhaufens 😊.

 

Wir steigerten uns dann aber in der zweiten Halbzeit deutlich, vor allem im Angriff waren wir effizienter und hatten eine bessere Durchschlagskraft. An der deutlichen Differenz konnten wir nicht mehr viel ändern und unterlagen am Ende mit 22:35.

 

Wir haben in diesem Spiel aber ganz viel gelernt, vor allem was die Härte in der Elite anbelangt und wollen das gleich am Samstag gegen GC/Amicitia ZH anwenden!